Shotokan Karate Club Lustenau

Bewerbe

Internationaler Nachwuchscup Salzburg

Nach rund 1,5 Jahren waren ich (Mira Bayram) und meine Schwester Ceylin mit Artur Krieg endlich wieder einmal auf einem Turnier. Unsere Spitzensportlerin Sara Skrijelj war auch dabei. Wir waren beim internationalen Nachwuchscup Walserfeld, in Salzburg.

Wir fuhren am Freitag, den 17.8.2021 um 15 Uhr mit dem Bus vom Olympiazentrum los. Der Bus war mit 28 Karatekas der Vorarlberger Vereine voll besetzt. Somit waren wir dann ein Team – Karate Vorarlberg. Um ca. 19.30 kamen wir in unserem Hotel an. Nach der Zimmereinteilung gingen wir fast alle in der Stadt was essen. Was wir gegessen haben, darf ich nicht verraten, weil unser Trainer Emanuel es nicht erfahren darf.

Weiterlesen: Internationaler Nachwuchscup Salzburg

Doppelsieg bei der Staatsmeisterschaft für Hamsat und Yannick!

Bei den diesjährigen Österreichischen Staatsmeisterschaften, die im Rahmen der Sport Austria Finals in Graz abgehalten wurden, überraschten die Jungstars des Vorarlberger Karate Verbandes. Sowohl Hamsat Israilov als auch Rebecca Gehrer (KC Höchst) holten jeweils in ihren Gewichtsklassen beim ersten Antreten auf nationaler Ebene in der allgemeinen Klasse den Staatsmeistertitel 2021.

In der Kategorie Kumite male – 60kg lieferten sich Yannick Böhler und Hamsat im Finale ein spannendes Duell, das Hamsat für sich entscheiden konnte. Bereits die ersten Begegnungen der zwei ließen erahnen, dass der Weg über Gold nur über die beiden Lustenauer führen kann. Im Round-Robin-Bewerb (bei fünf Teilnehmern jeder gegen jeden) siegten Hamsat als auch Yannick in beiden ihrer Begegnungen.

Die zwei haben somit ein Stück Vereinsgeschichte geschrieben – ein Lustenauer Doppelsieg bei einer Staatsmeisterschaft kommt schließlich nicht jedes Jahr vor!

Auch Dilek Can ist bei den österreichischen Staatsmeisterschaften angetreten (Kumite -55kg) und konnte sich den 5. Platz sichern.

Weitere Stockerlplätze für Vorarlberg konnten Patricia Bahledova vom KC Höchst und Vincent Forster von Karate Hofsteig erkämpfen.

Wir freuen uns riesig über den tollen Erfolg von Hamsat und Yannick und halten ihnen die Daumen, dass sie auch bei weiteren Turnieren so erfolgreich sein werden. Das harte Training hat sich auf jeden Fall ausgezahlt.

210605 ÖSTM Graz Juni 2021 Hamsat Israilov Yannick Böhler

Silber für Sara und Hamsat bei den Alps Open

 

Gruppenfoto_mit_Sara_Alps.jpg

 

Über einen sehr gelungenen Wiedereinstieg in das internationale Turniergeschehen konnten sich unsere Karatekas Sara Skrijelj und Hamsat Israilov beim internationalen Einladungsturnier Alps Open 2021 im slowenischen Maribor freuen. Auch die anderen Vorarlberger Nachwuchstalente holten sich mehrere Medaillen.

Unter dem strengen Covid-Konzept der WKF richtete der Slowenische Karateverband ein Turnier mit internationaler Beteiligung mit Sportlern aus der Schweiz, aus Deutschland und aus Österreich aus. Im Round-Robin-System (jeder gegen jeden) und in den internationalen Alters- und Gewichtsklassen präsentierten sich die heimischen Nachwuchsathleten schon sehr gut in Form.

Hanna Devigili, Kristin Mathis und Vanessa Giesinger (alle vom KC Götzis) konnten sich jeweils eine Goldmedaille im Kumite sichern.

Unser Talent Sara Skrijelj erkämpfte sich im Bewerb Kumite Cadets -54kg die Silbermedaille, ebenso zeigte Hamsat Israilov wieder einmal, wie stark er im Kumite ist und sicherte sich ebenfalls einen zweiten Platz im Bewerb Kumite Juniors – 68kg.

Andreas Nitz vom KC Götzis konnte sich ebenfalls Silber im Kumite holen.

Die Vorarlberger erkämpften sich zudem noch drei Bronzemedaillen.

Alles in allem ein sehr erfolgreiches Turnier für die Vorarlberger Nachwuchs-Karatekas.

Eine sehr tolle Leistung unserer Nachwuchsathleten, mit denen wir in den vergangenen Monaten nur intern und abgeschottet trainieren durften. Das Einladungsturnier und auch die Round-Robin-Turnierform war ein erster Lichtblick sowohl für unsere Sportler, als auch für uns als Trainer und Coaches“ resümiert Nachwuchs-Bundestrainer Daniel Devigili, der auch schon positiv in die nahe Zukunft blickt. „Ich hoffe, wir können diese Form von Training mit anschließendem Turnier bald wieder einmal praktizieren“.

Wir gratulieren Sara und Hamsat und hoffen, dass bald alle unsere Sportler wieder an Turnieren teilnehmen können!

                                                                                                                                                                                      Foto: Karate Vorarlberg

                                                                                                                                                                                     Text: Gerhard Grafoner und Isabella Hämmerle

Nachtrag Eurocup in Maria Alm im September 2020

Austrian Champions Cup 2020 in Hard

 

Am Freitag den 18. September 2020 fuhren Yannick, Hamsat und ich mit dem Vorarlberger Landeskader zum Eurocup, der dieses Jahr auf Maria Alm stattfand. Nach einer 4-stündigen Fahrt kamen wir um ca. 18:00 Uhr an. Da das Turnier wegen dem Coronavirus so organisiert war, dass es zwei Gruppen gab (Samstag Kumite, Sonntag Kata), fingen die Kumite Bewerbe schon um 8:00 Uhr an. Ich startete das erste Mal in der Klasse U16 -54kg und musste mich leider schon in der ersten Runde gegen eine Italienerin geschlagen geben. Da sich diese jedoch ins Finale kämpfte, hatte ich noch die Chance den dritten Platz zu gewinnen, die ich leider nicht nutzte und somit der dritte Platz an meine Deutsche Gegnerin ging. In der Open Kategorie kämpfte ich gegen eine Italienerin, diese machte den ersten Punkt und somit endete der Kampf 2:2 und sie gewann.

Da es die Corona Situation nicht erlaubte, konnten wir unseren Teamkollegen/innen leider nicht bei ihren Kämpfen zuschauen. Hamsat holte sich jedoch den verdienten 1.Platz. Dieses Turnier unter Corona Maßnahmen wird uns sicherlich in Erinnerung bleiben. Wir hoffen das die nächsten Turniere etwas ,,normaler‘‘ stattfinden werden.

Sara Skrijelj

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.