Shotokan Karate Club Lustenau

Willkommen auf der Homepage des Karate Club Lustenau.

Viel Spass beim durchstöbern.

Gemeindevertreter auf Exkursion im BUDOKAN Wels

Gemeindevertretung Lustenau im BUDOKAN Wels

Am Freitag, den 27. Februar 2009 besuchte eine ausgesprochen interessierte Abordnung von Verantwortlichen aus Politik und Verwaltung der Marktgemeinde Lustenau unser Musterhaus Dojo, um einen persönlichen Eindruck von Idee und Umsetzung eines solchen Projektes zu erhalten.
 
Lustenau - die größte Marktgemeinde Österreichs mit mehr als 21.000 Einwohnern - ist Heimat des Karate-Clubs. Seit Jahren steht dessen Präsident in enger Verbindung mit BT Ewald Roth des Karate-Do Wels. Vision ist, in der Sportgemeinde Lustenau ein ähnliches Zentrum der japanischen Kampfkünste zu errichten, wie es in Wels seit Mai 2006 zur Verfügung steht und damit den Vorarlberger Budo-Sportlerinnen und somit Sportlern (Bu = Krieger, Samurai, Do = der Weg) auch eine würdige Stätte des Trainings, der Fortbildung, der Kommunikation und der Meditation zu bieten.

Nach einer kurzen Begrüßung durch den "Vater des Budokan" Bundestrainer Mag. Ewald Roth, erhielt die überparteiliche Delegation (ÖVP, Grüne, FPÖ, SPÖ) unter Leitung des Lustenauer Vzbgm.,  Landtagsabg. und Bildungsreferent Dr. Kurt Fischer (ÖVP) einen ersten Eindruck des Gebäudes und konnte sich dann im Rahmen eines lebendigen Vortrages von E. Roth  sehr gutes Bild über die Herausforderungen von der ersten Idee bis zur Realisierung machen - die immerhin 9 Jahre gedauert hat...

Zwischendurch besuchte uns noch der Sportreferent der Stadt Wels, Hr. Vzbgm Wimmer und sprach in seiner liebenswert launigen Art über die Entwicklung des Budokan aus der Sicht des obersten Finanzreferenten der Sportstadt Wels, was für die Lustenauer Politiker-Kollegen sehr gut nachvollziehbar war. Im Anschluss an Vortrag und Diskussion erfolgte eine intensive Besichtigung der Anlage, wobei Bundestrainer Roth den Besuchern noch viele zusätzliche Details, Eindrücke und Anekdoten aus der Entstehungsgeschichte näherbringen konnte. Besonders beeindruckt waren die Herren dann von der Wirkung des Raumes, des Lichtes und der auf das Wesentliche reduzierten Einrichtung im Dojo. Bedingt durch die Architektur und die verwendeten natürlichen Baumaterialien ergibt sich eine wirklich außergewöhnliche Atmosphäre der Ruhe für die Ausübung der unterschiedlichen Budo-Disziplinen, die im Budokan ausgeübt werden.

Nach der gemeinsamen Führung durch das Gebäude erfolgte dann noch ein gemütlicher Teil im Buffetbereich des Budokan, der weiter zum intensiven Gespräch genutzt wurde, bevor sich die Delegation mit Köpfen voller Ideen wieder per Bahn auf den Weg zurück ins Ländle machten.

Bundestrainer Ewald Roth und Mag. Hans-Werner Streicher des Karate Do Wels bedankten sich für unseren Besuch, es war ihnen eine Freude, das wunderschöne und einzigartiges Dojo und die zentralen Ideen dahinter ein wenig vorstellen zu dürfen. Vielleicht können sie damit einen kleinen Beitrag für eine Realisierung eines solchen Projektes in  Lustenau leisten.

Mit lieben Grüßen verabschiedeten sie uns ins Ländle und wünschten uns viel Erfolg bei den weiteren Umsetzungsschritten!


  • dsc03136
  • dsc03127
  • dsc03117
  • dsc03131
  • dsc03137
  • dsc03130
  • dsc03146
  • dsc03122
  • dsc03140
  • dsc03119
  • dsc03134
  • dsc03141
  • dsc03116
  • dsc03138
  • dsc03139
  • dsc03165
  • dsc03175
  • dsc03147
  • dsc03149
  • dsc03171
  • dsc03173
  • dsc03148
  • dsc03143
  • dsc03152
  • dsc03164
  • dsc03155
  • dsc03156
  • dsc03166
  • dsc03158
  • dsc03172
  • dsc03169
  • z_dsc03168
  • dsc03179
  • dsc03182
  • dsc03178

Statistik muss sein...

Heute 6 // Gestern 51 // Woche 553 // Monat 1718 // Insgesamt 223888

Aktuell sind 10 Gäste und keine Mitglieder online

Login Form

Unsere Partner
Vorarlberg Sport
Vielen Dank ohne Euch würde es nicht gehen.....
Unsere Sponsoren
Bella Napoli
Vielen Dank ohne Euch würde es nicht gehen.....

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.