Shotokan Karate Club Lustenau

3. Int. Barock-Cup 2019 in Ludwigsburg - Deutschland

Int. Barock-Cup 2019 in Ludwigsburg - Deutschland

Am vorvergangenen Freitag den 15.03.2019 fuhren wir gemeinsam mit rund 15 Landeskadersportler nach Ludwigsburg auf das 3. Internationale Barock Cup Turnier. Das Turnier war mit über 400 Startern aus verschiedensten Nationen (u.a. Angola, Tunesien, Algerien, Frankreich) aus 65 Vereinen ausgebucht. Vom Shotokan Karate Club Lustenau fuhren Hamsat, Yannick und Ich (Dilek) mit. Wir durften eine Nacht im Sportzentrum von Ludwigsburg übernachten, worauf wir am nächsten Tag erst um 11 Uhr bereit sein sollten. Schön ausgeschlafen und motiviert starteten wir den Tag in der Halle. Ich hatte sogar noch genug Zeit für einen Spaziergang in die Stadt, da ich in meiner Kategorie erst gegen 17 Uhr startete.

 

Allgemein lief das Turnier gefühlt etwas unfair und katastrophal. Es gab lediglich zwei Seitenschiedsrichter und einen Hauptkampfrichter. Wir hatten den Eindruck, dass wir unsere Punkte nicht bekommen und haben unter Protest den Kampf unterbrochen und mit dem Turnierorganisator diskutiert. Dank unserer Coaches „wachten“ die Schiedsrichter auf und zeigten endlich mal die Fahnen. Hamsat ist unglücklicherweise aus seiner Kategorie ausgeschieden, obwohl er unserer Meinung nach mehrmals Punkte gemacht hätte, welche von den Schiedsrichtern aber nicht gegeben wurden. Yannick zeigte Kampfgeist bis zum Schluss und holte schlussendlich seine Medaille und konnte uns mit einem Podestplatz aufwarten. Nachdem es nicht nur Hamsat und Yannick sondern wirklich allen Sportlern ähnlich erging, kam nun meine Kategorie dran. Trotz langer Wettkampfpause startete ich nicht schlecht. Meinen ersten Wettkampf gewann ich 9:0 klar nach Punkten. Der zweite Kampf war jedoch weitaus spannender und ausgeglichener. Als erstes war meine Gegnerin in Führung mit 3:0. Doch ich konnte mir in den darauffolgenden Momenten gleich zwei Punkte zurückholen. Gegen Ende verlor ich meinen Kampf jedoch mit 3:2. Vor meinem Kampf hatte dachte ich mir, dass die Kampfrichter mich ebenfalls benachteiligen wie bei den Cadetten und Junioren, aber ich kann mich nicht beklagen. Bei mir bewiesen sie ein gutes Auge und ich war zufrieden mit der Wertung meiner Treffer.

Zusammenfassend konnten dennoch einige Sportler für den Verband Karate Vorarlberg und ebenso im Namen unseres Vereins auf Grund Ihres Ehrgeizes und Mut mit insgesamt 9 Medaillen zurück nach Vorarlberg reisen. Bei diesem Turnier belegten wir somit als Vorarlberger Mannschaft den 2. Platz im Medaillenspiegel.

 

2. Platz Yannick Böhler Kumite Individual male U16 -45kg and -52kg

 

Dilek BarockCup2019

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok